19.07.: Nichts,…

aber gar nichts, gibt es zu berichten aus der Sitzung des Haupt-, Finanz- und Werkausschusses am 18.07.2017 unter der Leitung der 3. Bürgermeisterin Marlene Greinwald. Sitzungsniederschrift genehmigt, keine Punkte aus der nichtöffentlichen Sitzung vom 09.05.2017 und auch unter Verschiedenes gab es nichts. Der anwesende Pressevertreter verließ nach fünf Minuten den Sitzungssaal.

Über die Punkte der nichtöffentlichen Sitzung bewahre ich Stillschweigen, bis sie – zumindest einige davon – nach und nach öffentlich werden.

Einige Gedanken zu “19.07.: Nichts,…

  1. Hubertus Fulczyk

    Der einzig wahre Kommentar!
    Erinnert sofort an die rororo-Reihe Tomate „Der einzig wahre Schauspielführer“, 1996 letztmalig aufgelegt. Es wäre doch eine gute Sache, jährlich alle Sitzungsberichte zu bündeln, zu binden, vorher die Protokolle dranzuhängen und in der Bücherei auszulegen. Der Digitalisierung stünde auch nichts im Wege und vor der nächsten Wahl erhält jeder Haushalt eine CD mit der Dokumentation vergangener verbaler und darstellerischer Glanzleistungen als Wahlvorbereitung. Überreicht durch den, der erneut gewählt werden will. Oder den, der sich überhaupt noch an die Klingel traut, weil er nicht mehr kandidiert. Dann machen auch die Hausbesuche Sinn.
    HF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.