Die „Wir-Fabrik“ wird 125 Jahre

1893… man kann es sich nicht vorstellen, war die kleine Welt auf dem Lande – aber auch in den damals noch kleinen „Groß“-Städten – noch überschaubar. Bei allem gesunden Egoismus gab es kaum Egozentrik. Die Nachbarn waren die Stützen ihrer Nachbarn und die Worte WIR und GEMEINSCHAFT wurde großgeschrieben. Aus jenem Jahr stammt der „Tutzinger Sport Verein“, der viele „Supersportler“ hervorbrachte, aber nie seinen Kern verlor: sozialer Mittelpunkt in Tutzing zu sein, Menschen zusammen zu führen, Freude und Erfolg zu ermöglichen, Persönlichkeiten sich entwickeln lassen.

Nun also wird unser TSV 125 Jahre alt, ohne auch nur eine Spur alt zu sein. Sieben hochaktive Abteilungen prägen den sportlichen TSV und ein umfangreiches Kurs-Programm von Eltern-Kind-Turnen über „SeniorenGym“ bis Zumba bringt die Tutzinger zusammen. 1.800 Mitglieder, also rd. 20% aller Tutzinger, sind das inzwischen – womit der TSV einer der größten Vereine im Landkreis ist. Und wie man sieht: seit 125 Jahren mit dem WIR im Mittelpunkt seines Wirkens.

Wir gratulieren herzlich, wünschen am 9. Juni 2018 ein rauschendes Geburtstagsfest und sagen auch dem scheidenden Vorstand Uli Dillmann – der ja auch 1. Vorsitzender unserer Tutzinger Liste ist – unseren herzlichen Dank für sein langjähriges Bekenntnis zum wohl wichtigsten Wort in unserer Zeit: dem WIR.

DIE TL-REDAKTION und Wolfgang Behrens Ramberg

Stichworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.