Was soll das? Gerade habe ich auf Drängen meiner Kinder die App installiert, um innerhalb und außerhalb der Familie leichter zu kommunizieren. Lange hat mich unser Adminstrator davon abgehalten. Dann kam die Meldung, das die Nachrichten jetzt mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt sind. Und jetzt das! Facebook, als Muttergesellschaft von WhatsApp, möchte meine Daten abfischen und hat es sicher schon getan. Die Frist für den rechtzeitigen Widerspruch habe ich natürlich verpasst, jetzt geht es nicht mehr. Die FAZ stellt fest, die Digitalkonzerne scherten sich nicht um Rechtsordnungen und regt eine Digitalgesetzgebung an. Was soll ich nun tun? Soll ich meinen WhatsApp-Account jezt wieder deaktivieren oder dem Treiben von Facebook macht- und tatenlos zusehen?

Quellen: Originalbeiträge in der FAZ: Alle raus aus Whatsapp! und Wir brauchen ein Digitalgesetz

One Reply to “Alle raus aus Whatsapp!?”

  1. Warum diese Aufregung?
    Alles geht seinen vorgezeichneten Gang. Man sehe sich die Segnungen von TISA an und schon hat jeder sich Beschwerende den umfassenden Ansatz einer Antwort.
    Der Zug fährt und ist nirgendwo mehr zu stoppen. Es sei denn, man kehrt freiwillig zum W48 zurück. Das ist das alte schwarze Telefon mit Wählscheibe und schwarzer Schnur, immer funktionierend und völlig abhörsicher, da damals wenigstens die Quatscherei noch richtig Geld kostete.
    HF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.