Da bastelt die Tutzinger Liste mit mehr Aufwand als Erfolg am Tutzinger Bahnhof herum, doch nicht ganz unbeobachtet und zieht sich ohne Not einen Schiefer nach dem anderen ein. Aus Münchener Ritzen drang nun die Information, es seien nicht nur die Bahn-Vorstände angesprochen worden, auch den Seehofer hätte man bewegen wollen, jedoch nur im Sinne der Annahme, ihn auf den Bahnhof aufmerksam machen.

Es wurde schon mehrfach gemunkelt, die TL würde sich nicht an eingetretene Pfade halten wollen. Sie träte also auch einmal daneben, also neben die Pfade, um für Tutzing etwas zu erreichen.

Nun zwei wichtige Zeitungsmeldungen: Seehofer hätte anlässlich seines Besuchs in Tutzing als Belohnung dafür, Tutzing ein Paradies genannt zu haben, einen Bahnhof im Modellmaßstab erhalten. Das könnte als ein gelungenes Zusammenspiel zwischen Feldafinger und Tutzinger CSU verstanden werden. Die Tutzinger haben den heruntergekommenen Bahnhof, die Feldafinger dafür einen absoluten Vorzeigebahnhof.  Beide übrigens aus gleicher Bauzeit und vom gleichen Architekten, finanziert vom König! So taten sich beide CSU-Verbände zusammen und erinnerten den Landesfürsten daran, wie mit Bahnhöfen umgegangen werden kann.

Könnte gemeint werden, dass das so gedacht gewesen sei.

Nachdem es so gut klappte, müssen nur noch die beiden berichterstattenden Zeitungen zusammenarbeiten, denn die erzählen unterschiedlich. Sie haben allerdings die gleiche Person zum Anlass der Berichterstattung: Unseren Herrn Ministerpräsidenten, sachverständig in Eisenbahnfragen.  Wozu auch ein Bahnhof gehört und die Tutzinger zumeist nur Bahnhof verstehen.

Grüße auch an beide Zeitungen

Ihr JB

One Reply to “Das ist ja etwas ganz Feines!”

  1. Ich finde es nur schlimm, dass man keine Toilette vorfindet. Stellen Sie sich mal vor, man steigt am Marienplatz ein und fährt 48 Minuten mit der S 6 nach Tutzing. Die S Bahn hat leider keine Toilette. Irgendwo muß man halt leider mal. Deswegen kommt mir leider immer wieder unangenehmer Geruch in den beiden Unterführungen entgegen. Es besteht dringender Handlungsbedarf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.