nur mut…

nur mut – liebe Frau Hedemann!

Vielen Dank für Ihren Kommentar zu unserer Landtagswahl-Serie „die Plakate“. Ja, die TL-Autoren würden der ödp den Schritt ins Maximilian schon gönnen, denn diese hat oft gute Themen in die bayrische Politik eingebracht. Und – wie wir betonten – einmal das schönste, für die CSU schmerzhafteste Wahlplakat aufgehängt. Große Gratulation. Aber ehrlich: sie werden wieder nicht in den Landtag kommen. So wie viele andere. Wir hatten nur versprochen, die Plakataussagen der Parteien zu analysieren, die in Tutzing plakatieren. Zum Glück sahen wir noch kein Plakat der Nazi-Partei. Und, versprochen, wir würden auch keins sehen, wenn eins hängen würde. Also konnten wir es uns sparen.

Aber Ihr Hinweis auf die Mut-Partei ist interessant. „Mut – neue Politik für Bayern“ ist wie die CSU eine rein bayrische Partei. Mit der 48-jährigen Claudia Stamm im Vorstand hat sie eine taffe Frau an der Spitze, die Philosophie und Politologie studiert hat. Ihre Seele ist grün, ihr Herz bayrisch, ihr Verstand klar und human: soziale Gerechtigkeit, gesellschaftliche Vielfalt, global denken aber regional handeln, Artikel 1 des Grundgesetzes „die Würde des Menschen ist unantastbar“ gerade heute auch auf die Flüchtlinge in unserem Land anzuwenden, stehen auf ihrem Programm. Gegründet vor einem guten Jahr  ist „mut“ ein wunderbarer neuer Anfang für eine echte „Bayern-Partei“, wie es 2013 auch die Gründung der Tutzinger Liste für Tutzing war. Es ist klar, dass so eine junge Partei keine flächendeckende Werbung macht, also auch nicht in Tutzing ihr bewundernswertes ehrliches Engagement zeigt. Alles klar? Und nochmals Danke für die Anregung! Sollten Sie einen OV mut-tutzing gründen: unsere Unterstützung hätten sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.