Es ist geschafft! Nach anderthalb Jahren ringen um die Leitziele Tutzing 2030 und das ISEK ist der Mehrheitsbeschluss im Gemeinderat gefasst. Dieser war nur Dank der gemeinsamen Anstrengung im Gemeinderat möglich! Ein Paradebeispiel parteiübergreifender Zusammenarbeit: Zum Wohle Tutzings und seiner Bürger.

Bürgermeisterin und Gemeinderat gebühren Anerkennung und Dank, dass sie diese in ihrer Bedeutung für Tutzing nicht zu überschätzende politische Aufgabe eines strategischen Handlungskonzepts für die Gesamtgemeinde Tutzing (Gemeindeentwicklungskonzept Leitziele Tutzing 2030) und das ISEK (gebietsgebundenes städtebauliches Konzept mit Fördergeldern) jetzt gemeinsam anpacken. Unseren Beitrag über die für Tutzing denkwürdige Sitzung des Gemeinderats vom 9.11.2021 lesen Sie exklusiv in den vorOrt.news: ein-grosses-stueck-wertvoller-arbeit-fuer-tutzing. Den spannenden Weg und unsere Arbeit für Tutzing von der Antragstellung im Mai 2020 bis zur Beschlussfassung im November 2021 lesen Sie in chronologischer Reihenfolge hier (über uns/was wir tun).

Auch die Bürgerbeteiligung in diesem Prozess wurde in der Sitzung des Gemeinderats diskutiert – mit unterschiedlichen Auffassungen. Wir melden uns daher bald mit einem informativem Sonderbeitrag dazu.

Heute: So unklar wie das Ortsschild ist auch, wo wir mit Tutzing hin wollen.

Morgen: Klare Ziele für Tutzing 2030 haben. Jetzt wird gemeinsam daran gearbeitet!


Und noch: Der Merkur berichtet zu diesem wichtigen Thema der Sitzung nur zum ISEK und nicht den Leitzielen und hebt im Schaukasten ein Zitat der Bürgermeisterin zur Dauer des ISEK hervor: „Das wird uns die nächsten 20 – 30 Jahre beschäftigen“. Die Aussage selbst als auch deren besondere Aufmachung ist Käse. Wenn Sie einen Hund haben, dann sind sie hoffentlich 15 Jahre oder mehr mit ihm beschäftigt; wenn Sie Kinder haben, dann beschäftigen die sie Ihr Leben lang. Und nicht anders, also dauerhaft, ist das, wenn Sie eine Gemeinde „haben“! Aber: Dieses konkrete ISEK kann bis Mitte 2024 fertig sein! Die Leitziele Tutzing 2030 könnten es bei konzentrierter Arbeit sogar bis Ende 2022 sein. Und schließlich berichtet die Süddeutsche Zeitung „Mit Vollgas in die Städtebauförderung“ – hier werden Beispiele für die  Leitziele Tutzing 2030 genannt, die aber keine sind, sondern Einzelmaßnahmen aus dem ISEK aufzählen.


Artikel-Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.