Das Pressegespräch im Midgardhaus, am 23.03.1017 hatte zum Inhalt die Darstellung unserer bisherigen Sichtweise unter Verwendung bekannter Pläne bzgl. “Hauptstraße 2030”. Wir wiesen sehr deutlich darauf hin, weswegen auf jeden Fall das Bürgerforum am 03.04.17 besucht werden sollte. Schließlich erfolgen in den nächsten Wochen wichtige Weichenstellungen, die weit über 2030 hinaus wirken.

Der dem Presse-Gespräch zugrunde gelegte Rote Faden kann den hier unten aufgeführten Anlagen entnommen werden. Details zu grundsätzlichen Fragen über den Erkenntnis- und Planungsstand liegen bei uns im Büro vor. Wir werden im Schaukasten Greinwaldstraße, sowie am Stammtisch am Markt am 1. April, ebenfalls mit der Bitte an die Tutzinger aufwarten, das Forum  am 03.04.2017 zu besuchen.

Wir halten es für wesentlich, die von Verwaltung und Bürgermeister angebotene Möglichkeit eines Bürgerforums intensiv zu nutzen. Wir sehen darin eine sehr gute Möglichkeit, Verwaltung und Gemeinderat in der Behandlung der außerordentlich komplexen Frage “Hauptstraße 2030” so zu begleiten, dass uns ein Szenario wie “Stuttgart 21” erspart bleibt. Es besteht die epische Möglichkeit auch Fehler aus vergangenen Legislaturperioden zu korrigieren.

Wir überreichten diese Dokumente:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.