Also jetzt bin ich doch ein bisschen traurig. Ich sag Euch auch warum. Nie hätte ich gedacht, dass man so angegriffen wird, weil man Mitglied in einem Verein ist. Es ist mir in letzter Zeit schon öfter mal aufgefallen, dass mich bekannte Gesichter auf der Straße nicht mehr gegrüßt haben. Na ja, schön ist das nicht, aber damit kann ich ganz gut leben.

Vor kurzem hat eine Frau zu mir gesagt, wir von der Tutzinger Liste sollten doch endlich einmal zugeben, dass wir vom Wanner gesteuert werden. Er zieht die Fäden und wir machen was er sagt, meinte sie. Gleich hab ich über meinen Kopf gelangt, um zu schauen, ob da Fäden dran sind, an denen einer ziehen kann. Nichts…

Aber Gedanken hab ich mir dann schon gemacht. Ja und je länger ich darüber nachdenke, desto besser gefällt mir die grundsätzliche Haltung bei der Tutzinger Liste: offen sein, miteinander reden und den gesunden Menschenverstand einsetzen. Probiert’s mal aus- hilft echt gut gegen Fäden!

Eine Sache hat mich aber richtig geärgert.
„Ein Wanner-Wahl-Verein seid ihr !“, hat mich neulich einer angebellt und war ganz außer sich vor Wut dabei. Und ich sag’s Euch, dieser Blick…zum Fürchten.

Also mir hat noch keiner vorgeschrieben, dass ich den Wanner wählen muss, weil ich Mitglied bei der Tutzinger Liste bin. Aber selbst wenn ich den wähle, muss ich mich doch nicht so anschnauzen lassen. Das ist doch eigentlich meine Sache. Oder liege ich da falsch?

Eure empörte

Sela Salzig

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.