Sela Salzig: Wahlkampf

Also in der Wahlkampfzeit kommt man ja manchmal aus dem Staunen nicht mehr raus. Kann es sein, dass das alles ein Spiel ist?
Die Regeln: sammle möglichst viel, was du schlecht machen kannst, finde schnell einen, außer Dir natürlich, der Schuld dran ist und verbreite das überall. Schlechte Nachrichten: rücke drei vor, Katastrophengeschichten zählen doppelt. Wenn dir eine gute Nachricht auskommt, geh zurück auf LOS! Ich frage mich schon, wem das eigentlich was nützt.

Vielleicht ist es ja ein Ablenkungsmanöver: Andere schlecht machen, um selber gut da zu stehen, weil man ein schlechtes Gewissen hat. Es ist schon auffällig, dass einige von den Spielführern die letzten sechs Jahre im Gemeinderat gesessen sind, oder?

Wahrscheinlich bräuchten die auch einmal so jemanden wie meine Oma. Die hat mir immer zugezwinkert, wenn ich grade mal gut im Ablenken war. “Sela, pack dich an die eigene Nase!”, hat sie gesagt und dabei mit ihrem krummen Finger an ihrer Nase gerieben.

Hui da würden aber die Nasen glühen…

Eure zwinkernde
Sela Salzig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.