Tutzing hat jetzt einen Kino-Club

Soeben haben Tutzinger Kinofans den „KurTheater Kino-Club“ gegründet. Ab Januar wird es monatlich einen Club-Film für die rund 100 Mitglieder geben.

Daneben aber werden schon ab 1. Oktober jeweils mittwochs „Filmgespräche“ zu Themenfilmen angeboten, die für alle Filmfreunde offen sind. Die erste Serie unter dem Titel „Fremde – Heimat“ präsentiert Pfarrer Prof. Dr. Heiner Aldebert zusammen mit den Co-Referenten Frau Prof. Ursula Münch (1.10. „Der Albaner“), Otto Göttler (8.10. „Dreiviertelmond“), Dr. Hellmut Kirchner (15.10. „Solino) und Peter Lederer (22.10. „Der Imker“). Eintritt 8 Euro. Das Thema ist topaktuell, denn Millionen Menschen suchen derzeit eine neue Heimat in der Fremde. Ab 29.Oktober folgen 3 Mittwoch-Filme unter dem Serientitel „Japan – großes Kino“. Schirmherrin ist dabei die Tutzingerin Kaoru Tomita-Weber, die Koreferenten mit „Japan-Feeling“ mitbringen wird.

Der Vorstand der Tutzinger Liste freut sich, dass vier Gründungsmitglieder des Kino-Clubs auch Gründungsmitglieder der Tutzinger Liste sind.

Wenn Sie Infos zur Club-Mitgliedschaft wünschen, schicken Sie eine mail an hhrusche@aol.com

Stichworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.