Tutzinger Bahnhof barrierefrei-STA Merkur 20-21-08-2016Der Tutzinger Bahnhof ohne Barrieren? Wer soll das glauben? Natürlich sind die Bahnsteige des Tutzinger Bahnhofs von der Ostseite mit zwei Aufzügen barrierefrei zu erreichen. Was fehlt ist der dritte Aufzug am Bahnhof – auf der Westseite! Schon lange verfolgt die TUTZINGER LISTE dieses Ziel. Gespräche mit Vertretern der Bahn, eine Unterschriftenaktion bereits in 2014 – der Erfolg bleibt bisher aus. Auch ein umfängliches Schreiben von Bürgermeister Rudolf Krug (ÖDP) an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt im Dezember 2015 brachte die Angelegenheit nicht weiter. Ohne sich mit den Argumenten inhaltlich auseinanderzusetzen empfahl ein parlamentarischer Staatssekretär, die Gemeinde möge sich an Innenminister Herrmann wenden.

Nun war aktuell im Starnberger Merkur vom 20./21.08.2016 die Erklärung eines namentlich nicht genannten Bahnsprechers zu lesen, es gebe derzeit keinen weiteren Baubedarf. Doch, den gibt es! Die Position des Bürgermeisters, dass die Bahn der Gemeinde den Bau des dritten Aufzugs im vorhandenen Schacht noch schuldet, mache ich mir zu eigen. Die Bürger auf der Westseite mit Koffern, Kinderwagen, Rollatoren, Rollstühlen müssen mühsam die Treppe nehmen oder nördlich um das Bahnhofsgelände herum die Ostseite erreichen.

Vielleicht gibt es auch andere Wege zum Ziel. Es gab bereits einmal eine Zusage einer Förderung des Aufzugs durch den bayerischen Wirtschaftsminister. Von Zeit zu Zeit frage ich den Bürgermeister nach dem Fortschritt in dieser Sache. Dort nachzufassen gehört zu meinen Aufgaben als Gemeinderat.

One Reply to “Tutzinger Bahnhof barrierefrei?”

  1. Man kann denken wie man will: die Bahn in Euro, wir Tutzinger in Bequemlichkeit. Es ist natürlich bequemer, sich die 130 Meter vom Ende der Höhenbergstraße zum Eingang Bahnhof Ost zu sparen. Erst recht, wenn man am Parkplatz Bahnhof-West noch eine Lücke gefunden hat. Die Bahn hat recht: die Bahnsteige sind barrierefrei erreichbar. Doch wie immer, wenn Funktionäre denken: Wie erklärt man UNS, dass ein mit verhältnismäßig minimalem Aufwand in einen bereits vorhandenen Schacht einzubauender West-Lift ein NO-GO für die Bahn ist? Das ist Willkür, sonst nichts.
    HH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.