Frist bis zum 15.12.2018!

Im Rahmen der Erneuerung der Ortsdurchfahrt besteht die Möglichkeit für Hauseigentümer, ihre Trinkwasserhausanschlüsse erneuern zu lassen. Durch Meldung an die Gemeinde könnten die Arbeiten mit in die Ausschreibung aufgenommen werden. Die ohnehin für die Baumaßnahmen in der Hauptstraße geplanten Tiefbauarbeiten werden auf diese Weise für die Hauseigentümer vorteilhaft  ausgenutzt. Dazu erhielten die Anlieger der Hauptstraße am 05.11.2018 und 13.11.2018 je ein Schreiben der Verwaltung. Gabriela Sperduto, Sachgebietsleitung Tiefbau/Straßenbau in der Gemeinde, gab zusätzliche Erläuterungen. Die Interessensbekundungen würden anonym weitergereicht, auch für die Verlegung von Glasfaseranschlüssen. Auf unsere Fragen im Ausschuss erklärte die Verwaltung, die Kosten für die Erneuerung von Trinkwasserhausanschlüssen würden mit 2.000 bis 5.000 geschätzt. Nach 60-70 Jahren sei ein Anschluss zu erneuern, wäre ein Erfahrungswert, so Klaus Hirschvogel, Leitung Liegenschaften. Wichtiger Hinweis: Stellt sich während der Baumaßnahme heraus, dass der Trinkwasserhausanschluss schadhaft ist, muss der Anschluss erneuert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.