Hausenstein Kulturpreis an die TN

Der Hausenstein Kulturpreis 2019 der Gemeinde Tutzing, erstmals in der Kategorie Schrifttum, wurde dem Redaktionsteam der Tutzinger Nachrichten verliehen. In einer Feierstunde lobte die Bürgermeisterin die Arbeit des Redaktionsteams, das seit 37 Jahren Monat für Monat die Tutzinger Nachrichten redaktionell erstellt. Ihr Lob galt auch den Inserenten aus Handel, Gewerbe und sonstigen Dienstleistungen, denn sie ermöglichen für alle Tutzinger Haushalte einen kostenfreien Zugang zu den Tutzinger Nachrichten. In seiner Laudatio stellte der Direktor der Evangelischen Akademie in Tutzuing, Udo Hahn, ein Zitat des Bundespräsidenten a.D. Horst Köhler aus 2009 vor, das ich wörtlich wiedergeben möchte:

“Guter Lokaljournalismus lädt die Menschen ein, sich in die eigenen Angelegenheiten einzumischen. Das ist eine anspruchsvolle Vermittlungsaufgabe, es ist ein Bildungsangebot…”

Das sagt es genau und diese Aufforderung kann man nicht oft genug wiederholen. Sich einmischen in eigene Angelegenheiten, mitmachen, sich einbringen und mitbestimmen. Die umfassende Berichterstattung der Tutzinger Nachrichten liefert dazu monatlich eine Vorlage, unterhaltend dazu.

Durch seinen medialen Hintergrund war Udo Hahn prädestiniert für die Laudatio und weiß aus eigener Erfahrung, was Journalismus bedeutet – von der Schülerzeitung bis zur Koordination der Pressearbeit für die Evangelische Kirche in Deutschland.

Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde durch den Lieder von Dr. Cornelia Beck-Kapphan, die von ihrem Bruder Stephan Beckam Klavier begleitet wurde. Großen Beifall erhielt ein auf Tutzing adaptiertes Lied, die Vorzüge des Ortes preisend.

Der anschließende Empfang im Sitzungssaal des Rathauses gab Gelegenheit zu Begegnungen und Gesprächen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.