Unter diesem Titel kündigt die Evangelische Akademie Tutzing eine Tagung an, die uns Tutzingern gewiss im Verständnis der vielen heutzutage gebräuchlichen Schlagworte etwas Orientierung geben kann.

Jeder Politiker, der auf sich hält, kommt in seinen Talkshow-Auftritten oder Reden ohne die Begriffe Digitalisierung, Globalisierung, Internationalisierung, Automatisierung , Künstliche Intelligenz, Klimaänderung, Informationsgesellschaft nicht mehr aus. Glücklicherweise fragt kaum jemand, was der derzeitige Hohlsprech eigentlich bedeutet und woher die medienorientierten Redner ihr Wissen um die Inhalte der anscheinend neuzeitlichen Begriffe beziehen.

Die Tagung hat den Untertitel „Digitalisierung als zweite Welle der Aufklärung“. Ein anspruchsvoller Titel im Vergleich zum Kontext „Aufklärung“ und sehr wahrscheinlich für die Teilnehmer der Tagung die Gelegenheit, einmal in die Bedeutung der vielen Begriffe und deren Zwischenabhängigkeit hineinzuhören.  Und ggfs. Fragen dazu zu stellen; in unseren beiden Akademien ist das sogar erwünscht.

Selbst wenn aus Zeitgründen so mancher Tutzinger nicht teilnehmen kann, die Evangelische Akademie akzeptiert auch die Teilnahme an Teilen der Veranstaltung. Das wäre aber vorab telefonisch mit der Veranstalterin zu klären (sh. o.g. Link).

TL Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.