Dank der in Tutzing lebenden japanischen Geigerin und Musikpädagogin Kaoru Tomita-Weber zeigt das „KurTheater“ an den Mittwochabenden 5./12./ und 19. November jeweils um 20.15 Uhr „großes Kino“ aus ihrer Heimat. Dazu hat sie Japan-Spezialisten eingeladen, die nach den Filmen zum Dialog mit den Zuschauern bitten. Sakie Torii wird den „Twilight Samurai“ moderieren, Dr. Günter Rommel den Film „Shall we dance“ und Frau Tomita-Weber selbst „Like father, like son“. An allen Plakattafeln hängen Plakate, am Kino gibt es kleine Prospekte, Eintritt 8 Euro – wie gewohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.