Sorge überall, böse Worte: Brexit, Trump, Le Pen, Volksverräter, TTIP, AfD, Pegida, Reichsbürger, Mord und Todschlag, Syrien und Libanon… Und wir mittendrin. Verwirrend?

Unsere beiden Akademien sind Orte der Ruhe, der Besinnung, des Blicks auf die Zukunft. Und Stationen des Andockens für besseres Verstehen und Wissen. Wir Tutzinger sollten das Angebot deutlich mehr wahrnehmen als bisher. Deshalb hier ein Hinweis:

Reservieren Sie sich den 3. – 5. Februar 2017 für die Tagung „Weltwirtschaft nach Brexit und US-Wahl“. Die Kooperationstagung zwischen Evangelischer Akademie Tutzing und dem ifo-Institut analysiert mit Referierenden aus Wissenschaft, Unternehmen, Politik und Journalismus, wie sich die Wahlen in den USA auf die Weltwirtschaft auswirken. Wie sieht der Welthandel der Zukunft aus, auch jenseits von TTIP und CETA? Was bedeutet der anstehende Brexit für Europas wirtschaftliche Rolle in der Welt, und was verschiebt sich dadurch in der europäischen Wirtschaftspolitik? Schwerpunkte sind der Zusammenhang von Populismus und wirtschaftlichen Fragen, sowie die weltwirtschaftliche Krisensicherheit in Hinblick auf globale Finanzmärkte, Wachstumsgrenzen und Klimawandel. UND WAS BEDEUTET DAS  FÜR DICH UND MICH? Spannend heute schon, nach den neuesten Meldungen von Trump? Ja! Deshalb: Nehmen Sie sich die Zeit und melden Sie sich an: Telefon 08158-251-125 oder spehr@ev-akademie-tutzing.de – Tagungsgebühr 80 Euro. Details zur Tagung finden Sie hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.