Meine Oma lebte in Sichtweite der Kirche Heilig Kreuz in München. Im „Glasscherbenviertel Giesing“, wie man damals sagte. Rundherum Arbeiterfamilien, viele bei AGFA (sagt Euch das noch was?)  In den praktischen kleinen 60-qm-Wohnungen der „Münchner Gemeinwohl“ auch noch Oma, Opa und vier Kinder. Ich will, trotz des heutigen Wohnungsmangels, jetzt nicht lamentieren und bejammern, dass damals jede Stadt im großen Maße Bauherr und sozialer Vermieter war, heute aber „privat investors“ damit ihren Reibach machen.  Nein, ich will erzählen, dass sie sich dort wohl und geborgen fühlte, aber den Klatsch all ihrer lieben Nachbarinnen verabscheute – ui, das Wort habe ich sicher seit 30 Jahren nicht mehr benutzt. Heute fühle ich wie Oma. Als ich gelesen habe, dass Doris Schröder-Köpf, vor 17 Monaten ihren Gerhard verlassend (oder er sie?) wieder einen Neuen hat, viel mir Oma ein: „Kind,“ sagte sie, „vergeude für Klatsch, üble Nachrede und Stammtischmeinungen niemals auch nur eine Minute Zeit. Kümmere Dich ums Wohl. Um Deins und das Deiner Freunde und Nachbarn. Was geht es uns an, ob Adenauer vielleicht ein schwieriger Familienvater war?“ Das mit dem Adenauer habe ich später mal gegoogelt, denn ich habe ihn ja nicht mehr gekannt.

Klatsch gehört wohl wie Monopoly zum Freizeitprogramm. Kürzlich kam unser Kleiner heim und erzählte aus der Schule lauter unbeweisbare Geschichten. Da habe ich Oma zitiert. Vollinhaltlich. Er hat zugehört. Ob er es verstanden hat? Ich werde es merken. Hoffentlich. Und dass mein Krankengymnast Veganer ist, ändert in meinem auch Leben nichts. Ich bin halt dank Oma gnadenlos uninteressiert, wenn es um die „Besonderheiten“ anderer geht. Finden Sie, dass ich zu oberflächlich bin?

Ihre Conny Bimslechner

One Reply to “Ich mag keinen Klatsch”

  1. Die Tutzinger Liste ist hinsichtlich ihrer Mitteilungsfreude teilweise recht anspruchsvoll, verleitet auch häufig zum Lächeln, bis einem das Blut in den Adern gefriert. Was sich da allerdings Konstanze Bimslechner mit ihrer Metapher leistete, ist schon sehr anspruchsvoll. Es kann nur mit einem Link aus der SZ, den Ober-Europäer Oettinger betreffend, beantwortet werden. Von Giesing nach Brüssel und zu dortigen Politikern ist es ja derzeit nicht weit. An Niveaulosigkeit kaum überbietbar.
    Lesen Sie selbst, es ist sehr interessant, was sich so alles an Quatschköppen in der Politik herumtreibt.
    http://www.sueddeutsche.de/politik/umstrittene-rede-von-eu-kommissar-oettinger-der-unverbesserliche-dummschwaetzer-1.3228026
    HF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.