Wie in anderen Gemeinde auch, verlangt Tutzing demnächst Parkgebühren. Mit 11:7 Stimmen hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 7. Juli 2015 eine Parkgebührenverordnung beschlossen. Seit 2009 werde dieses Thema immer wieder diskutiert, jetzt sei es wirklich Zeit, damit zu beginnen, so der Bürgermeister. Nachdem in einer früheren Sitzung nach kontroverser Diskussion nur der Beschluss für die Beschaffung von Parkscheinautomaten gefasst worden war, werden sie jetzt aufgestellt:

  • am Midgardhaus und am Nordbad, jeweils von 9 – 22 Uhr sowie
  • am Festplatz/Südbad/Yachtclub/Tennisplatz von 9 – 18 Uhr.

Bürgermeister Krug hatte seine “Hausaufgaben” gemacht und mit den betroffenen Anliegern gesprochen. Die Parkgebühren sind moderat angesetzt: eine Stunde 50 Cent, Tagesticket 3 Euro. Die kommunale Verkehrsüberwachen wird kontrollieren, die “Knöllchen” werden zugunsten der Gemeinde ausgestellt. Je nach Erfahrung kann nachgesteuert werden. Da die Entfernung zwischen Parkplatz und Parkscheinautomat maximal nur 100 Meter betragen darf, müssen vier weitere Automaten bestellt werden.

Die Parkraumbewirtschaftung im Zentrum von Tutzing ist weitaus komplexer, aber auch das müssen wir in Angriff nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.