Ortsentwicklung, aktuelles Beispiel Edeka!

Da haben wir nun den Salat, angerichtet mit allen möglichen Zutaten, jedoch ziemlich schwer genießbar. Die Bewertung der Lage reicht von Marktversagen (bekanntlich regelt der Markt alles, die Politik sei ein schlechter Unternehmer!) bis hin zu, im Markt gäbe es Selbstreinigungsprozesse und ein solcher machte vor Tutzing nicht halt, ebenso…

Weiterlesen

Fried-, freudvolle und die Freiheit liebende Tage vor der Wahl

Drei Tage vor der Wahl nun doch ein Hilferuf. Ordnungsruf wäre zutreffender. Nur das zieht noch mehr Ärger auf sich, also bin ich sehr freundlich. Die Einigkeit unser politischen Platzhirsche und deren Gefolge zu Fragen Tutzings ist beachtlich. Vielleicht liegt es auch daran, dass in Tutzing die Bürgermeisterei bereits geregelt…

Weiterlesen



Disruptive Kräfte sind gefragt!

1907 begann das Zeitalter der Dampfschifffahrt. Damals unwiderruflich, das Ende der Lastensegler wurde eingeläutet. Der Siebenmaster „Thomas Lawson“ sollte mit seiner Konstruktion beweisen, einfach ein Mast mehr und noch einen Mast mehr als bisher könnte den absehbaren Erfolg der Dampfschifffahrt aufhalten. Man hat nicht verstanden, die Weiterführung einer ehemals erfolgreichen…

Weiterlesen

Na, was wollen wir mehr?

Das Füllhorn ist geöffnet. Alle in Richtung Rathaus Strebenden erklärten, warum sie das tun und was sie dort beabsichtigen. Was sie nicht tun werden, das dürfte dann die nächste Periode zeigen. Wie auch die letzte Periode zeigt, zu klare Aussagen haben den enormen Nachteil, dass irgendein Schlaumeier  kommt und vorzurechnen…

Weiterlesen

Tausche Umwelt gegen Wachstum!

Make your region great again… alle Simpel laufen dem Spruch hinterher. Einige Sekretäre haben sich den Zentralismus ferner Nachbarn abgeschaut, lokale Leute machen unreflektiert mit. Will die Zentrale einer Partei einen Zuwachs an Sitzen haben, so ruft sie an und fragt, wie weit denn die Ortsvorsitzenden mit ihren Aktionen seien.…

Weiterlesen

Man kennt sich doch…

Immer dann, wenn ich einer Zeitung die Listung der Kandidaten entnehme, frage ich mich, welchen Zusammenhang es zwischen dem umworbenen Wähler und den Kandidaten geben könnte. Einerseits  stellen sich alte Gesichter zur Verfügung, zumeist in der Annahme, in der Vergangenheit alles Erdenkliche zur Freude des Wählers getan zu haben. Mit…

Weiterlesen

Nun ist sie raus, die Katze aus dem Sack!

Ich habe mich schon darüber gewundert, wie wenig zum Wahlkampf zu lesen und zu hören ist. Es macht doch etwas her, ist ein Bürgermeister nicht am Wahltermin wählbar, weil bereits verfügbar. Jede Gruppierung hat mangels Gegner genügend Zeit und vor allem Muße, sich zur Wahl hin bemerkbar zu machen. Könnte…

Weiterlesen

Alles regelt sich ein, mann/frau muss nur den richtigen Zeitpunkt abwarten können.

Jüngere Verantwortliche kündigen sich an, die Kommunalwahlen helfen dabei. Da zeigten unsere politischen Würden- und Verantwortungsträger schon immer das richtige Gespür. Lasst doch die Gretas laufen, die werden sich schon noch einen Wolf laufen; lasst doch das Dreigestirn der CSU laufen; zwei davon in Berlin. Beginnen wir mit denen und…

Weiterlesen