Unser Planet hat mit den Menschen gleichzeitig die Flucht geschaffen: Seit unendlichen Zeiten fliehen Menschen vor Klimakatastrophen, vor Hungersnöten, vor Feinden. Wer flieht hat keine andere Chance. Immer nahmen die Fliehenden die Gefahr des Todes auf sich. Auch heute. Wir sehen es täglich im Fernsehen und wir wundern uns über Stellungnahmen von Politikern, die wohl nie gelernt haben, Humanität zu buchstabieren. Am 15. Januar 2017 um 11.30 Uhr eröffnet Pfarrer Peter Brummer im Roncallihaus die Ausstellung “ “Fluchtpunkte”. Die Tutzinger Künstlerinnen Christa Dickmann und Julia Reich haben seit Jahren versucht, in ihren Arbeiten das Thema Flucht eindringlich bildhaft zu machen. Jede auf ihre Weise. Die Ausstellung ist wohl auch ein „Dankeschön“ an Pfarrer Brummer und seine stillen Mitwirkenden, die sich seit dem ersten Tag der Flüchtlingskrise für die Schutzsuchenden eingesetzt haben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.