99 Karrikaturen zum Thema Klima, Konsum, und anderen Katastrophen im Kloster Bernried. Unser Tip: Higehen!
99-karikaturen

IM KLOSTER Klosterhof 8
Montag, 28.12.2015 – Dienstag, 26.01.2016
täglich von 14.00 – 17.00 Uhr
Führung nach Absprache (Telefon: 08158/255-29)

IN DER TORBOGENHALLE Zugang vom Klosterhof
Mittwoch, 06.01.2016 – Sonntag, den 24.01.2016
jeden Sonntag von 9:30 bis 15.00 Uhr (Führung nach dem Gottesdienst) und nach Absprache

Wo? Klosterhof 8, 82347 Bernried am Starnberger See

5 Antworten zu “Glänzende Aussichten”

  1. Bitte nicht auf der Rathaustenne! Die vielen Treppen dorthin verhindern die Teilnahme all jener, die zwar einen hellen Kopf aber müde Beine haben.
    HH

    1. Gefahr gebannt!
      Ausstellung ist auf Monate hin auf Wanderschaft. Tutzing kann sich entspannt zurücklehnen. Zudem sind die 99 Karikaturen für Tutzing nicht relevant, da nicht eine einzige Darstellung Tutzing selbst betrifft. Sollte aber Misereor (Erzbistum Bamberg) auf die Idee kommen wollen, in Tutzing auszustellen, so böte sich das Roncalli-Haus an. Dort kann dann der Enkel den Opa ebenerdig reinfahren und sich vom Opa erklären lassen, warum all die Umweltkatastrophen um Tutzing einen Bogen machten. Beispielsweise hätte Tutzing nämlich rechtzeitig erkannt, dass der Hype in Sachen Glyphosat und Plastik und schlechter Luft und überhaupts nur ein Produkt ewig schwarzsehender Grüner und sonstiger Öko-Fuzzies ist.
      HF

  2. Gut, dass man wegen einer solchen Ausstellung nur bis nach Bernried fahren muss. In Tutzing hätte die Ausstellung gewiss auch sehr viel Resonanz erfahren. Nachdem es aber eine Wanderausstellung ist, zu der bisher unentwegt die Kataloge nachgedruckt werden mussten, besteht ja für Tutzing noch eine Chance. Beispielsweise auf der Rathaus-Tenne, sichtbar für jeden Besucher und jeden Gemeinderat.
    Gruß
    HF

  3. Kultur war und ist immer ein Spiegel auch der Politik. Diese Ausstellung ist hochpolitisch. Dass diese Ausstellung von der (katholischen) Kirche gesponsert wird zeigt, dass zumindest in Deutschland die christlichen Kirchen sich ihrer Verantwortung im politischen Raum nicht nur bewusst sind, sondern auch Stellung beziehen. Bei all den bösen Nachrichten rundherum: danke dafür
    Helge Haaser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.