Sela Salzig: Mitmachen statt meckern

Also ich muss zugeben, ich leb’ richtig gern in Tutzing. Darf man das sagen, oder ist das schlimm? Ich hab eher den Eindruck das ist schlimm, weil überall wo ich hinkomme wird geschimpft. Alles ist schlecht hier: die Leute, die Stimmung, die Gastronomie, die Straßen….es wird viel zu wenig getan. Und vor allem war früher alles besser sagen viele.

Dann erzähle ich denen, dass ich jetzt mitmache bei der Tutzinger Liste –  ja Ihr habt richtig gehört, ich bin Mitglied geworden, obwohl meine Freunde das blöd finden. Das Motto “mitmachen statt meckern” finde ich einfach gut. Ich meine halt immer, wenn mich etwas stört, muss ich etwas tun, damit es sich ändert. Aber wenn ich das sage werden die meisten Leute richtig sauer. Sie sind’s einfach leid, sie können und wollen nichts machen, weil sich sowieso nichts ändert sagen sie. Sie regen sich furchtbar auf, weil nichts vorangeht.

Oje, ich kann mir vorstellen, wie schlimm das ist, wenn man sich so ausgeliefert und frustriert fühlt. Ich glaube, da ginge es mir auch nicht gut, aber wahrscheinlich nirgends- weder in Tutzing noch sonst irgendwo.

Also da bin ich schon ganz schön froh, dass ich die Leute von der Tutzinger Liste um mich habe, die alle etwas bewegen wollen.

Eure zufriedene

Sela Salzig

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.