Wenn Not am Mann ist……

kindertraeume-hochSeit fünf Jahren gibt es das Projekt „Tutzinger Kinderträume“ des Evangelischen Gemeindevereins. Kinder, denen aus vielerlei Gründen die meisten ihrer oft kleinenTräume unerfüllt bleiben, werden von den Schulen und Kindergärten ausgewählt, um ihre Wunschträume auf einen Wunschzettel zu schreiben.

Unter Weglassung der persönlichen Daten wird “der Traum“ auf eine Wunschkarte übertragen und auf eine Wunschtafel geheftet. Die steht dann auf dem Tutzinger Weihnachtsmarkt, um Spenden für die Wünsche einzusammeln.

Dieses Jahr konnten in der evangelischen Gemeinde nicht genügend Helfer für die Aktion gefunden werden. Die 1. Vorsitzende, Helga Rusché, bat bei der Tutzinger Liste um Unterstützung – mit Erfolg.

Der Adventsmarkt 2013 brachte den bisher größten finanziellen Erfolg für das neue Team. Laura Fröhlich (TL) als Weihnachtsengel sorgte für Aufmerksamkeit und der verlockende Duft der frischen Waffeln , zubereitet vom Team der „Tutzinger Liste“ (Gigi Dillmann, Christine Gunz-Kahlau, Isabell Riedelsheimer und Dr. Wolfgang Behrens-Ramberg) ließ die Leute in Schlangen anstehen – wobei sie Zeit hatten, die Kinderträume zu studieren. Und so können dieses Jahr alle Kinderwünsche erfüllt werden!

Die Mitglieder der Tutzinger Liste übernehmen zusammen mit Mitgliedern der evangelischen und katholischen Pfarrgemeinden die Besorgung und Bescherung der Geschenke: von Gutscheinen für Zirkus, Kasperltheater und Besuch der Wörishofener Therme über Spielzeug, Kleidung und ganz ausgefaallene persönliche Wünsche, wie der Ritt auf einem Pony oder der Besuch eines Spiels des FC Bayern.

Diese Aktion war wieder ein Beispiel für ein „faires Miteinander“, für das die Tutzinger Liste einsteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.