Zum Hintergrund dieser Meldung vorab:
Am 20. Mai 2015 verkündete Erster Bürgermeister Rudolf Krug (ödp) in der Gemeinderatssitzung das “Großprojekt Sanierung der Hauptstraße”. Die TUTZINGER LISTE erkannte sofort, dass es wichtig ist, hier gemeinsam Wünsche und Anregungen aus der Gemeinde an die planenden Kräfte heranzutragen, um nicht vor vollendete Tatsachen gestellt zu werden. Zu wichtig ist diese Straße durch den Ort. Sie trägt entscheidend zum Ortsbild bei und es hängen viele Existenzen von einer funktionierenden Ortsmeile ab.

Deshalb trug Gemeinderat Dr. Wolfgang Behrens-Ramberg bereits am 19.11.2015 einen Antrag der TUZINGER LISTE in den Gemeinderat, der dort durchaus positiven Anklang fand. In verschiedenen TL-Vereinstreffen wurden immer wieder Fragen zum Status gestellt und es ergaben sich auch Unsicherheiten von direkt  betroffenen Anliegern. Diese wandten sich in den letzten Monaten immer wieder an die TUTZINGER LISTE. Nachdem im Gemeinderat das Thema immer im nichtöffentlichen Teil besprochen wurde, konnten wir dazu keinerlei Auskuft geben.

Heute konnte sich nun Gerd Bittl-Fröhlich – als Pressesprecher der TL – mit H. Krug, Fr. Dörrenberg und Fr. Greinwald im Rathaus zusammensetzen, um mehr über das Projekt zu erfahren.

Ergebnis: Zum jetzigen Zeitpunkt sollen auch weiterhin keinerlei unfertige Informationen ausgegeben werden. Stattdessen plant das Rathaus eine Veranstaltung im Februar/März 2017, um mit den Bürgern in einen Dialog zu gehen. Hierzu möchten wir Sie hiermit gleich auffordern, diese Veranstaltung zu besuchen. Wir werden Sie kurz vorher noch einmal daran erinnern.

Fest steht nun auf alle Fälle, dass im Jahr 2017 noch keine Bagger durch Tutzing rollen werden. So gesehen ist dies eine “Entwarnung” an alle Bürger.

Im Hinblick auf die vom Bürgermeister angesprochene “Verunsicherung” zum Thema Straßenausbaubeiträge hat die TUTZINGER LISTE bereits im März 2016 Aufklärungsarbeit in einem gesonderten Beitrag geleistet. Auch das Rathaus ist der Auffassung, dass es hier eine Regelung mit dem Ziel geben sollte, Anlieger der Hauptstraße nicht zu Straßenausbaubeiträgen heranzuziehen.

Update: 29.11.2016:
Artikel STA-Merkur: Verwirrung um Hauptstrassensanierung

Anm: Nach nochmaliger Überprüfung meiner Gesprächsnotitzen erstaunt mich, dass Herr BGM Krug (ÖDP) gegenüber der Presse ausrichten lies, er könne die Aussagen der TUTZINGER LISTE nicht bestätigen.

Weiterführender Artikel hier auf der Homepage:

Zur Hauptstraße nix Neues?

24:11.: Antrag Sanierung Hauptstraße

Sanierung Hauptstraße – ein Großprojekt

Straßenausbaubeitrag?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.